Kräuter der Riviera,
in Ihrer Küche... mit Liebe

Salbei

Salvia officinalis
Der Name Salbei stammt vom lateinischen Eigenschaftswort „salvus“, auf Deutsch „unversehrt, gesund“, das bedeutet, dass diese Pflanze schon im Altertum wegen ihrer Heilwirkungen geschätzt wurde. Für Ägypter, Römer und auch im Mittelalter war er eine Pflanze, mit der man jede Krankheit heilen kann. Stärkend, harntreibend, schweißhemmend, krampflösend, antiseptisch, empfohlen bei Asthma, Entzündungen im Mund, im Hals und in den Atemwegen, bei Grippe, Schnupfen, Ekzemen, Geschwüren, Dekubitus und Dermatitis. In der Küche wird er zum Würzen von Braten, Kalbskoteletts, Wild, Fisch, Suppen und Gemüse verwendet. Im Allgemeinen wird er allein verwendet, weil sein intensives Aroma andere Gewürze überdeckt.
 

Züchtung

Art der Fortpflanzung
Aus Stecklingen
Standort
Auf dem Feld
Haltung
Aufrecht
Licht
Bevorzugt sonnige oder halbschattige Standorte
Temperatur
Verträgt geringe Kälte
Feuchtigkeit
Bevorzugt nur geringe Feuchtigkeit